Bioidentische Hormonersatztherapie

In der bioidentischen Hormontherapie geht es in erster Linie darum, jene Beschwerden, die durch einen Hormonmangel bzw. auch einen Hormonüberschuss auftreten, zu beseitigen. Die bioidentische Hormontherapie verwendet bioidentische Hormone, angepasst an den jeweiligen Bedarf und nebenwirkungsfrei.

Ohne die Steuerung vieler Körperfunktionen durch Hormone als biochemische Botenstoffe wäre keine Entwicklung in der Evolution möglich gewesen. Hormone steuern viele wichtige Prozesse in unserem Organismus.

Auch Krankheiten, die scheinbar nichts mit Hormonen zu tun haben, wie Depression, Schwindelzustände, Schlafstörungen, Übergewicht, Gallenblasenleiden, gehäufte Blaseninfekte, Sexualitätstörungen Migräne, Schilddrüsenerkrankungen einschließlich Hashimoto, Burn-out, Nebennierenschwäche, klimakterische Beschwerden von Frau und Mann, Wachstumsstörungen, Sterilität, Erschöpfungssyndrom, Endometriose, Fibromyalgie oder andere Schmerzzustände können durch eine Therapie mit bioidentischen Hormonen, also Hormonen, die genau den körpereigenen Hormonen entsprechen, ohne jegliche Nebenwirkungen geheilt oder zumindest stark gebessert werden.

In der bioidentischen Hormontherapie geht es in erster Linie darum, jene Beschwerden, die durch einen Hormonmangel auftreten zu beseitigen. Ein Mangel kann das Wohlbefinden und die Gesundheit von Frauen und Männern erheblich stören. 

Biodentische Hormone

Die Hormonersatztherapie kann bei unausgeglichenen oder zu geringen/überhöhten Hormonwerten und den dazugehörigen Beschwerden Anwendung finden. Bioidentische Hormone können körpereigene Hormone sein, die also in unserem Körper gebildet werden, also physiologische Hormone. Weiterhin sind bioidentische Hormone auch solche, die im Labor synthetisch z. B. aus Diosgenin der Yamswurzel hergestellt werden, aber genau dieselbe Molekülstruktur wie unsere körpereigenen menschlichen Hormone haben.

Vorteile der bioidentischen Hormone

  • Ausschließlicher Einsatz von Hormonen mit identischer Molekülstruktur, wie sie unser Körper bildet
  • Bei entsprechender Darreichungsart und richtiger Dosierung nebenwirkungsfrei
  • Bessere Verarbeitung von Stressfaktoren
  • Nach persönlichen Symptomatiken erfolgt eine individuelle Dosierung und ggf. mit individueller Anfertigung
  • Nach vorhergehendem Speicheltest / Blutanalyse eingeleitete Substitution
  • Verlangsamung von Alterungsprozessen

Sie haben Beschwerden oder Fragen zur Hormonersatztherapie? Kontaktieren Sie mich telefonisch oder via E-Mail.